28.05.2018

Sieben Projekte gefördert

Das Spendenparlament Lippe unterstützt soziale Initiativen


Kreis Lippe/Detmold. Das Spendenparlament Lippe hat auf seiner Sitzung im Landeskirchenamt in Detmold 8.430 Euro an sieben soziale Projekte in Lippe vergeben: Die Begegnungsstätte Blaue Pause in Detmold erhält für einen Treffpunkt, der sich insbesondere an benachteiligte Menschen richtet, 600 Euro. An die evangelisch-reformierte Kirchengemeinde Sylbach fließen vom Spendenparlament für die soziale Beratung vor Ort 2.000 Euro.

Die Ev.-methodistische Kirchengemeinde Lage baut ein Repair-Cafe auf. Dies unterstützt das Spendenparlament mit 1.500 Euro.
Die Jugendbildungsstätte Kupferberg in Detmold hat ein Ferienangebot für Kinder, deren Eltern keinen Urlaub finanzieren können. Hierfür gibt es 1.030 Euro.
Eine Second Hand Boutique wird im Haus der Kirche in Detmold-Herberhausen aufgebaut. Für die Schulung der Mitarbeitenden gibt das Spendenparlament 1.000 Euro. Die Drogenberatung Lippe e.V. erhält 2.000 Euro für das Projekt „Spritzentausch alt gegen neu“. Menschen, die suchtabhängig sind, können so saubere Spritzen erhalten und im Tausch ihre alten Spritzen abgeben, die dann fachgerecht entsorgt werden. Außerdem unterstützt das Spendenparlament Lippe das SOS-Kinderdorf mit 300 Euro für das Projekt „Mitgestalten-Mitreden-Teilhaben“.
Das Spendenparlament Lippe hat derzeit rund 100 Mitglieder. Für eine Mindestspende von 62 Euro pro Jahr kann jeder Interessierte Mitglied werden und über die Vergabe der Fördergelder in Lippe mitentscheiden. Wer sich für die Arbeit des Spendenparlaments Lippe interessiert, findet weitere Infos im Internet unter www.spendenparlament-lippe.de. Telefonische Auskunft gibt es bei Geschäftsführerin Ruth Gantschow über 05231/976650.

Der Webauftritt des Spendenparlaments Lippe wurde durch



ermöglicht.
Spendenparlament Lippe:
Leopoldstrasse 27; 32756 Detmold; Telefon: 05231/976-650